• Eine starke Saison für den FC Ingolstadt 04 (Liga 2) und den Halleschen FC (Liga 3). Beide Vereine konnten sich gut in ihren jeweiligen Ligen behaupten und sich bereits frühzeitig für den Aufstieg qualifizieren. Halle mit 8 Punkten Vorsprung zu Platz 2 und sogar ganze 16 Punkte zum Relegationsplatz wurde verdient 3.Liga Meister und auch Ingolstadt konnte sich mit einem ähnlichen Abstand die Meisterschaft der 2.Liga sichern.

    Anders sah es diese Saison leider im DFB-Pokal aus. Beide Teams waren direkt aus der Vorsaison qualifiziert. Ingolstadt hatte einen vermeintlich leichten Gegner in der 1.Runde mit Hansa Rostock (3.Liga) zugewiesen bekommen, doch konnte sich leider in einem spannenden Spiel letztlich nicht durchsetzen. Die Hallenser hatte zwar sein 1.Spiel gewonnen, trafen leider im 2. dann auch auf Hansa Rostock. Der 3.Ligist aus Mecklenburg Vorpommern haute auch den HFC weg und stand damit im Viertelfinale. Beide Teams verbindet nun die starke Rivalität gegen diesen Club. Verstärkt wurde dies zusätzlich, als auch in der darauf folgenden Saison (22/23) der HFC seine 23-Spiele-ungeschlagen-Serie gegen Hansa Rostock am 6.Spieltag mit 0:1 beenden musste.

    Wir sind gespannt, wie es in Saison 2022/2023 weiter geht!

  • Was für ein Saisonfinale im 1.Jahr. Mühli war mit vielen Punkten Vorsprung bereits sicher aufgestiegen, und auch im Pokal als Überraschungshit erst im Viertelfinale gegen Dortmund ausgeschieden. Bei Chthonic sah das Ganze leider völlig anders aus. Er hatte sich im vorletzten Spieltag den 3.Platz zurück erkämpft und war nun punktgleich mit Rang 4 (Victoria Köln).

    Direkt am Anfang dann der Schock und der 0:1 Rückstand und Köln (in einem anderen Spiel) war hier bereits mit 2:0 vorne. Erst kurz nach der Halbzeit dann der Ausgleich, aber es musste der Sieg her! 90. Minute und die Hoffnung fast erloschen. Dann die Schicksalsminuten... Köln mit einem Gegentor, nur noch 2:1. Bei Unentschieden wäre Chthonic mit Halle auf dem Relegationsplatz und dann kam Boyt. Terrence Boyt, den man das ganze Spiel nicht gesehen hat, mit dem rettenden Tor und dem verdienten Endstand zu 2:1 und der damit verbundenen Relegation.

    Relegationsgegner war kein geringerer als Würzburg, dem Achtelfinalgegner im DFB Pokal von Mühli. Hier konnte Halle mit 1:0 im Auswärtsspiel zwar siegreich vom Felde ziehen, verlor dann aber leider mit 0:4 im Heimspiel. Der Aufstieg wurde damit dieses Jahr knapp verpasst.

    Mit den vielen Millionen der Vorsaison wurde daraufhin kräftig in den Kader investiert... Wir sind gespannt wie sich Halle in Liga 3 und Ingolstadt in Liga 2 schlägt.

  • Aller Anfang ist schwer. Vor allem in der Liga 3. Dort starten Mühli und Chthonic mit ihren Vereinen. Mühli entschied sich für den FC Ingolstadt 04 und Chthonic für den Halleschen FC.

    Beide Teams sind von der Fanbase und der Stadionkapazität ähnlich angesiedelt. Der FC Ingolstadt 04 hat aber einen etwas stärkeren Kader mit ihrem Starspieler Marc Stendera (Stärke 9).

    Nach 12 Spieltagen trennen beide nur 3 Punkte. Chthonic konnte durch sein gutes taktisches Verständnis den Anfangsvorteil direkt im Keim ersticken und ist aktuell auf einem direkten Auftsiegsplatz. Sein direkter Verfolger: FC Ingolstadt 04!

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz